Reit im Winkl, Benzecklifte, optimal für Anfänger [inkl. Snowtubelift]

Die Benzecklifte in Reit im Winkl.

 

 

 

5 Lifte, für jeden Anfänger Geschmack was dabei!

 

 

 

Ich glaube es gibt kaum ein optimaleres Gebiet um Ski- oder Snowboard fahren zu lernen.

 

Beide meine Kinder haben dort einige Winter in der Skischule verbracht.

 

Die Benzecklifte sind absolut schneesicher durch Beschneiung und durch die gute Lage.

In 7 Jahren ist noch kein einziger Kurs, der von uns gebucht war, ausgefallen. Ein Jahr war es wirklich sehr schlecht, überall hat es geregnet. Aber selbst damals konnten wir den Kurs absolvieren.

 

Sie verfügen über ein Mini-Mini Lift, sprich Rollband für diejenigen, die das allererste mal auf den Brettern stehen. Und da die Kinder immer ein wenig überfordert sind mit allem, vor allem mit dem hochlaufen, der ca. 2 Höhenmeter ;-).

Die Kinder freut’s und der Lernerfolg geht um einiges schneller.

 

Daneben ein kleiner „Kinderlift“ (Seillift).   Immer mit nettem hilfsbereitem Personal.

 

 

 

Hier muss man dazu sagen, dass einen die netten Herren an allen Liften öfters die erste Fahrt umsonst durchwinken ;-)!

 

Der Tellerlift (Hauptlift am Hang) ist dann für die, die schon Lift fahren können.

 

Hier könnt ihr die flache blaue Piste abfahren.

 

 

3 Minuten Gehzeit ist es zum etwas grösseren Ankerlift, an dem man eine leichte rote oder steilere blaue Piste fahren kann.

 

 

Das Highlight und Belohnung für die Kinder, ist natürlich das Snowtubefahren.

 

Und das sogar mit Liftanlage!!!!

 

 

 

Man möchte gar nicht mehr aussteigen!!! Die Piste ist gut präpariert, so dass es mir kaum gefährlich erscheint. Die Ränder wie auch das Ziel sind gut mit Schneerändern aufgeschaufelt.

Die Geschwindigkeit ist wirklich nett. Und bei ein wenig Vereisung geht’s ab wie Schmitz’s Katze!!!!

Das Einhaken unten am Lift bedarf ein klein bisschen Übung. Die Leine muss straff gehalten werden, so dass der Ring des Tubes sich in die Halterung einfädelt. Oben fädelt sich das System selbständig wieder aus, man kann einfach sitzen bleiben und schon geht die Rutschpartie los. Oben Leine einholen, sonst fährt der Tube drüber und bremst ab.

Macht wirklich Riesenspass!!!!

Meine Empfehlung und Erfahrung (wohl aller Eltern der Skikinder dort), die Kinder erst nach dem Skifahren zur Belohnung snowtuben lassen. Denn sonst haben die keine Lust mehr aufs anstrengendere Skifahren.

 

Eine Hütte zum Einkehren fehlt natürlich auch nicht.

 

 

Eine Loipe hat es ebenfalls direkt hier, ebenso wie richtig schöne Wanderwege für das nicht skifahrende Begleitpersonal 😉

 

 

Die Preise sind moderat, ebenso wie Wartezeit und Parkplatzkapazität (kostenlos!!!!! wie selten!!!!).

Es ist aber zu bedenken, dass die Skischule werktags und Wochenende oft vor Ort ist. Und das Gelände beliebt. Durch die verschiedenen Lifte verteilt es sich aber durchaus.

Nachdem meine Kinder schon einigermassen fahren können, nutze ich gerne die günstige Schnupperkarte von 14-16.00 Uhr.

 

Das Skigebiet bzw. der Hang ist sehr gut übersichtlich. Man hat seine Sprösslinge immer gut im Blick.

Auch das Rausfallen aus dem Lift ist problemlos, da es sich um freies Gelände handelt. Einfach gut für die Kinder am Anfang.

Ich könnte mir kein besseres Gebiet vorstellen zum Lift- und Kurvenfahren und bremse lernen.

http://www.benzeck-skilifte.de/

Dann wartet der nächste grössere Berg!

 

Ich wünsche euch mega viel Spass!

 

Und ich kann nur sagen,  sich durch all die Anfängerjahre und die Mühen der Lernen zu kämpfen, die Kinder zu motivieren, das ist manchmal  nicht so einfach…..

– aber es lohnt sich!!!!

Jetzt können meine Kinder so fahren, dass ich mit ihnen auf die grossen Berge kann. Und ich kann nur sagen:

Skifahren ist fast wie fliegen!!! Ein Traum!!!!

Sowas muss man mal erlebt haben!!!

Das ist für mich Leben pur!

(Empfehlung von mir für die nächste Schwierigkeitsstufe oder aber auch zum Abwechseln des Skigebietes ist der Untersberg in Ruhpolding, inkl. Flutlichtbetrieb)

                                                      

                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.