Ein Fremder hat mein Kind angesprochen- was tun?!! [Tipps]

Ein Fremder hat mein Kind angesprochen-

das kam ganz plötzlich

was tun?!!

 

 

Mein Erfahrungsbericht:

 

Und ich hatte mir vorher nie Gedanken darüber gemacht was ich tue wenn ich’s mitbekomme.

Man macht sich Gedanken was ich meinem Kind beibringe wie es reagieren soll. Aber überlegt wie ich reagiere wenn ich’s mitbekomme hatte ich noch nie.

 

Als ich mit meiner kleinen Tochter vor ein paar Wochen auf den Zug der Grossen am Bahnhof warteten, ein kleiner Dorf- Bahnhof, kam sie plötzlich aus dem Bahnhofsgebäude gelaufen mit ihrer Freundin, vor dem ich wartete und mir wurde berichtet, dass sie soeben von einem Mann angesprochen wurde. Nach Namen, Telefonnummer und Adresse ist gefragt worden.

 

Ich musste relativ schnell entscheiden, was ich nun tue.

 

Polizei anrufen?

 

Fand ich in diesem akuten Moment ein wenig übertrieben, da ja keine Straftat vorlag.

Also reagierte ich intuitiv und schnappte mir den Typen.

 

Auf meine Frage was er für einen Grund hat ein kleines Mädchen anzusprechen, konnte mir der ausländische Mitbürger keine Antwort geben und stritt alles ab. meine  Tochter bestätigte mir aber es sei der richtige Mann.

Meine Tochter hat mit ihrer Freundin im Bahnhofsgebäude gespielt,als der Mann schon auf einer Bank sass und mit seinem Handy beschäftigt war. Als die Freundin aufs Klo gibt, wurde meine Tochter angesprochen.

 

Ich habe dem Typen mehr als deutlich gesagt, dass er nie und niemals einen Grund hat ein Kind oder ein kleines Mädchen anzusprechen. Dafür gibt es keinen Grund! Niemals nie. Und dass er sich das merken soll. Wenn ich ihn nochmal dabei sehe, würde er Riesenärger bekommen.

 

Als wir dann zuhause waren, habe ich dann in Ruhe drüber nachgedacht, was eigentlich zu tun ist.

 

Ich habe per Whats app ein paar Mamis im Dorf informiert, damit sie die Augen offen halten.

Dann habe ich doch die Polizei angerufen und über den Vorfall berichtet.

Wie mir gesagt wurde, war das genau richtig. Damit die Polizei Bescheid weiss. Wenn möglich hätten sie eine Personenkontrolle gemacht- nicht mehr.

 

Ich bin ein positiver Mensch und glaube zuerst ans Gute im Menschen. Deswegen möchte ich niemanden etwas unterstellen oder böse Absichten unterstellen.

Aber Vorsicht ist geboten.

 

Und ich denke eines sollte allen klar sein, mittlerweile: es gibt für einen Erwachsenen einfach keinen Grund ein Kind anzusprechen!!!

 

Rückblicken muss ich sagen….bei allem Datenschutz….ein Kumpel hat mich auf die Idee gebracht, auch wenns nicht legal ist: ich hätte ein Foto von dem Typen machen sollen!!!

Beim nächsten Mal dann, auch wenn ich hoffe, dass es kein nächstes Mal mehr gibt.

 

Ich plädiere für keine Paranoia, aber Vorsicht und Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.