Persönlicher Blog – NEU!!!

Hallo zusammen,

wenn Ihr zu faul seid zum Lesen, das Ganze gibt’s auch auf Intagram als Video.

So ein Blog, wie er bisher besteht, gibt recht wenig an Persönlichkeit her.
Deswegen jetzt auch auf Insta- Bilder und Videos sind doch lebendiger.

Denn eigentlich bin ich die Katastrophen Mum, Chaos Queen – was sicher auch an meinen Leben- und Wohnumständen liegt, die etwas schwierig sind..
Da ich Weltmeisterin darin bin negativ in posiv zu verwandeln, nenne ich mich natürlich Freestylemum.

Da alle Freunde und Bekannte um mich herum sagen, ich sole endlich ein Buch schreiben, bei den ganzen Katastrophen, die immer auf mich warten, aber im digitalen Zeitalter, habe ich nun beschlossen einen persönlichen Blog zu starten und Euch an meinen Katastrophen teilhaben zu lassen.

Vielleicht,

hören sie ja dann endlich auf, so Vorführeffektmässig oder
Ihr habt was zu lachen oder
geht gelassener mit kleineren oder mittleren Katastrophen um oder
da ich nach dem ersten Schock, lachen, weinen oder mit den Füssen stampfen, wieder adäquat nachdenken kann, hab ich noch jede Katastrophe alleine, meist, gemeistert ; also vielleicht könnt Ihr ja auch was lernen.

Auf Instagram findet Ihr ein Video, indem ich mich kurz vorstelle, und eines, indem ich Euch kurz einen Überblick über meine Katastrophen der letzten Monate gebe…….Ihr glaubt es nicht.

Als Insta-Story könnt Ihr mir folgen.

Hier möchte ich mich nun auch kurz den ganzen Katastrophen der letzten Zeit widmen, wie gesagt, nur kurz, ich hab die Nase voll, ansonsten gibt’s noch mein Insat-Video in dem ich davon erzähle.

 

 

Hier könnt Ihr zukünftig von Zeit zu Zeit aus meinem Alltag lesen:

 

 

 

Jetzt zu meinen Katastrophen der letzten Zeit.

Letztes Jahr,2018, war ich arbeitslos.
Als Krankenschwester, wegen Schichtdienst. Habe keine Betreuung. Erzähl mir noch einer was über Pflegenotstand.

Pfingsten waren wir in Kraotien, 1 Woche campen. Klar wurde ich krank dort.

Die Spülmaschine ist sowieso defekt.

Kurz nach der Küchenrenovierung hatte ich einen Fettbrand in der Küche.

Nach 1 Woche Camping in den Sommerferien in Italien ging nachtürlich das Auto, der Bus kaputt. Der ADAC hats gerichtet.

Da Bus , wie PKW des Öfteren zuhause nicht ansprangen, gabs für beide neue Batterien.

Der Vermieter informierte mich, dass das von mir gemietete alte Haus modernisiert werden soll.

Was ich in dem Jahr arbeitslos mit Ämtern alles erlebte……will niemand wissen…kaum zu glauben….hätte ich auch nicht. Ich habe Abitur, wenn auch kein gutes, aber ich dachte ich könne Anträge ausfüllen…… .

Im Oktober 2018 brachte ich meinen Bus zu einem Bastler ins Winterquartier, innen trocken machen und Kleinigkeiten reparieren.

Der Staubsauger, den ich durch einen gebrauchten ersetze, war abermals defekt. Jetzt kaufte ich einen neuen.

Im Januar 2019 begann ich meine neue Arbeit. Ohne Schicht.

1 Woche später begann die Schneekatastrophe in Bayern. Ich konnte kaum fahren, geschweige denn Strassenschilder lesen, was in dem Job essentiell wichtig ist.

Alles ein wenig viel, fuhr ich wenigstens mit meinem eigenen Auto.
Defekt.
Motorschaden.
Totalschaden.
Kein Mietwagen zu bekommen.
Neues Auto nach 5 Wochen gekauft.

Das alles mit neuem Job und Kinder die immer überall hin müssen.

Dieses neue Auto hatte nach 1 Woche gleich morgens einen Platten.

Kam ich heim, ging in Keller, zur Waschmaschine, als mir schon das Wasser entgegen sprudelte.
Beim Schleudern umgefallen, Wasserhahn abgerissen, kompletter Keller, alle Räume überflutet.

Vermieter informiert mich, das Haus soll verkauft werden.

Hochwasser vom Schmelzwasser.

Neue Waschmaschine steht ebenfalls nicht stabil.

Bus zu spät vom Bastler aus dem Winterqurtier bekommen für die Osterferien und unvollständig gemacht.

Osterferien: Zoes Handy defekt, weil leicht Wasserdampf feucht, in der Achterbahn im Holiday Park, kurz vor dem Serengeti Park bei Hannover Kupplungsschaden. ADAC schleppt uns vor Werkstatt. Da fängt’s im Bus an zu brennen. Zum Glück waren die Kinder nicht drin.
Mietwagen, an Ostersonntag, den letzten ergattert, Weiterfahrt ins Tropical Island bei Berlin, wo man uns noch die komplette riesige Badetasche klaute.

Zuhause die Info vom Vermieter, dass er mir auf Eigenbedarf kündigt.

Bus-Bastler bekommt vor den Sommerferien nochmals den Bus zum Reifenwechsel.

Die Werkstatt, die mir die Kupplung reparierte, baute ebenfalls Mist. Reklamation.

Als wir in unsere 6 Tage Italien, Sommerferien losfahren wollen und auf die Autobahn fahren, rappelts nur noch. Werstatt. Alle 4 reifen lose, fast abgefallen, Felgen jetzt natürlich auch defekt.
Riesenaktion, 1 Tag Verlust, verspätete Abreise nach Italien.
Unterwegs wedelt mir die Dichtung des Fensters entgegen, die er angeblich gemacht hat, um das Auto trocken zu legen.
Also Fakt, der hat für 1000,-€ sogut wie nix gemacht. Beschiss.

Im Urlaub, auf dem Campingplatz, hatte ich 3 Mails geschrieben, dass wir NICHT auf den Platz L3 wollen, wie die letzten Jahre.
3x dürft ihr raten, welchen Platz wir bekommen haben.
Der ist bei Regen immer überschwemmt.
Bei der Bezahlung gabs auch wie jedes mal Diskussionen- man glaubt mir immer nicht, dass ich 100,-€ angezahlt habe vorab..

Hungrig die Heimfahrt angetreten, bekamen wir natürlich kein warems Essen mehr auf 400km.

Normalerweise reicht das Benzin immer. Da aber Umweg zu Beginn über die Werkstatt war……..die Kinder schliefen schön….reichte das Benzin bis 200m vor zuhause. Und ich rollte bis vor die Garage, in der mein PKW steht! Der andere Parkplatz war mal wieder wie üblich, ungefragt, vom Nachbarn belegt.

Zuhause, Strafzettel, 21 kmh zu schnell….1 Punkt und teuer!

Und nun der Entschluss zu meinem normalen Blog meinen Katastrophen Blog zu starten. Vielleicht hört der ganze Senf dann auf 😉

Von den ganzen kleinen Katastrophen hab ich gar nichts erzählt, die kommen ja immer noch dazu, so ganz normale Alltagskatastrophen wie ausgelaufene Milch im Kühlschrank, Schlüssel weg, Himbeerjohurt ergiest sich aus Schüssel auf den Hund, der durch ganze Haus rennt,  Rotkohl an der weissen Wand und Bluse, ausgesperrt, ja wo soll ich weitermachen…..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.