Skigebiet Steinplatte / Winkelmoosalm, Reit im Winkl-Seegatterl

Winterurlaub im Chiemgau oder Berchtesgadener Land? Achental? Kaiserwinkel, Kufstein?

Anfahrt über A8 von München Richtung Salzburg.

Dann lohnt sich ein Abstecher ins Skigebiet Steinplatte/ Winkelmossalm.

Ideal für geübte Anfänger: flache schöne Pisten, wunderschön. Tolle Liftanlagen, super modern, sogar mit Sitzheizung.

Aber ein sehr grosses Skigebiet mit vielen Liften, das muss man wissen, gerade wenn man alleine mit Kindern unterwegs ist.

Auch geübte kommen auf ihre Kosten. Einfache, mittlere und schwere Piste, alles vorhanden.

Am Wochenende und an der Ferien am Parkplatz unten supervoll!!!!

ABER: es verläuft sich auf den Pisten der Steinplatte total und die Wartezeiten an den Liften sind moderat.

Preise: horrend wie überall.

Mein Tip: wir haben eine Spardose für Freizeit wo immer mal was rein geworfen wird und dann für solche Aktivitäten ausgegeben werden kann.

Ausserdem: so ein Erlebnis ist es einfach wert auch mal mehr auszugeben!!!

Der Ausblick da oben der absolute Wahnsinn!!! und durch nichts zu ersetzten.

 

 

Skifahren ist fast so gut wie fliegen!!

 

Anfahrt:

Über die A8 München- Salzburg

In das Skigebiet kommt man einmal über Kössen und Waidring bis zur Steinplattenbahn. (AB Kreuz Inntaldreieck Richtung Innsbruck, dann Richtung Kössen)

Empfehlen kann ich aber die Anfahrt über Reit im Winkel, AB Ausfahrt Grabenstätt  und dann rauf zur Winkelmoosalm mit einer bequemen grossen Gondel. Fahrzeit ca. 15 Minuten.

Früh am Parkplatz sein in Ferien und Wochenendzeiten!!

Wenn ihr oben an der Winkelmoosalm aussteigt, müsst ihr mit dem Sessellift weiter. Hier seid ihr im Skigebiet Winkelmoosalm.

Flach und toll für Anfänger.

Oben ausgestiegen am Sessellift könnt ihr auch die Abfahrt Steinplatte nehmen, dann seid ihr im Skigebiet Steinplatte mit mehreren Liften und Pisten für jeden Geschmack.

 

 

Alles ist gut ausgeschildert.

Im Skigebiet Steinplatte könnt ihr bis auf den Gipfel rauf, dort ist aber die Piste ein bisschen anspruchsvoller.

Die letzte Abfahrt müsst ihr mit der Rossalmbahn fahren um wieder zum Skigebiet Winkelmoosalm zu kommen um von dort entweder mit der Gondel ins Tal zum Parkplatz zu fahren oder ihr fahrt die Abfahrt mit den Skiern bis nach unten.

Dafür sollte es jedoch gute Schneeverhältnisse haben.

Für Snowboarder ist es nicht empfehlenswert, da flache Strecken dazwischen sind.

Auch für die Kleinsten wird etwas geboten.

Allerdings empfehle ich für die Kleinsten zum Einsteigen, die schneesicheren Skilifte in Sachrang „Kaiserlift“ oder in Reit im Winkel die „Benzecklifte“. Hier wird sogar beschneit und es kann nahezu sicher ein Skikurs gebucht werden (Lift/ Laufband für die Allerkleinsten vorhanden, so dass das Lernen noch schneller geht).

 

Ein Funpark für ambitionierte Fahrer ist auf der Steinplatte ebenfalls vorhanden.

 

Fazit zur Winkelmoosalm/ Steinplatte:

  • teuer wie überall
  • Anfahrt, Parkplatz übervoll: verläuft sich komplett im Skigebiet selbst
  • tolle Pisten für jedes Können
  • viele moderne Lifte, Wartezeiten in Ordnung
  • ziemlich schneesicher
  • frühe Anreise empfehlenswert (Stau!)
  • das Abenteuer lohnt sich auf jeden Fall!!!!
  • gutes Absprechen der verschiedenen Lifte (habe den Diebstahl eines Snowboards mit             erlebt und war begeistert wie schnell sich die Liftbetreiber untereinander absprechen um       das Snowboard wieder zu bekommen bzw. den Dieb zu fassen)

 

 

 

Persönliche Erfahrung:

Das Absprechen beim Skifahren mit 2 Kindern alleine und jeder mit anderem Könnensstand ist manches mal nicht so einfach. Ich habe bis jetzt nicht die ultimative Lösung gefunden. Da bei der Kälte leider auch immer mal ein Akku den Geist aufgibt. Ausser immer wieder Treffpunkte auszumachen, falls man sich verliert, habe ich leider noch nicht gefunden.

 

Link zum Skigebiet Kössen

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.