Urlaub als Minusgeschäft ODER meine Kinder packen alleine

Vintage, Wohnmobile, Urlaub, Road

Urlaub als Minusgeschäft?

Ich musste so lachen, als ich letztens mit meiner alleinerziehenden Freundin einen whats app Chat hatten über den anstehenden Urlaub.

Sie erlebt das Gleiche wie ich!!!

Urlaubspackstress und die Erfahrung, dass die letzten 3 Stunden vor Abfahrt mit dem Wohnmobil unmöglich sind, alleine alle zeitnah wichtigen Sachen, zu erledigen.

Das ist das grösste Problem.

Packen kann man ja wenn möglich in die Woche vor den Urlaub legen und jeden Tag ein bisschen machen- hat man noch Kraft übrig während des Alltags.

Manchal fällt auch 3 Tage Bus packen in meinen Urlaub.

Danke Dani, dass Du mich verstehst! Angeblich, irgendwo, wird mir ab und zu erzählt, es gäbe Alleinerziehende die mit Kindern stresslos in den Urlaub kommen und dort sich total erholen können. Und komplett entspannt zurück kommen.

Auto, Van, Fahrzeug, Wohnmobil

Zugegeben, ich, also Dani auch, haben gerne viel dabei: von den Wanderschuhen über SUP über das Campingklo, gerne auch Kleinigkeiten, vom Autan bis Schnürchen, Haken, Gepäckspinnen, Seil und Taschenlampe, gerne für jeden!

Deswegen habe ich Listen.

Listen für jede Gelegenheit (ja ich weiss, werde immer wieder danach gefragt, ich habs noch immer nicht geschafft sie online zu stellen). Liste für schwimmen gehen, für Schwimmbad und See, für Schlittschuhlaufen wie Picknick.

Ich tu mir damit leichter, weil ich an 1000 Sachen denken muss.

Vor allem die Kinder tun sich beim Selbstpacken leichter.

Da sind wir ja schon beim Thema: Dani erlebt das genauso.

Lässt man die Kinder packen, schön und gut, aber wird was vergessen, badet man es selbst aus- Wanderschuhe nicht dabei, heisst, auf wandern verzichten.

Akkus oder Lampe vergessen, das heisst unser nächstes Abenteuer „Nacht suppen“, können wir vergessen.

Paddel vergessen, noch schlimmer!

Socken vergessen- Schwesterngezicke!

Es fällt ja doch immer auf einen zurück oder man hat Stress deswegen.

Also das Packen ist stressig. Eben 1000 Sachen nicht vergessen wenn man dort auch ein wenig Spass und Aktivität haben möchte.

Am Schluss vergesse ich ja doch das eine und andere, ganz klar; alles war noch nie dabei.

Feld, Ländlich, Landwirtschaft, Landhaus

 

 

Aber ganz schrecklich habe ich in Erinnerung als ich das Autan vergessen habe bzw. das Teebaumöl gegen den Stich!

Blöd war als ich das Geschirr vom Hund vergass und wir uns nicht auf der Luftmatratze durchs Wasser ziehen lassen.

Unpraktisch als ich den Schrank für unseren Kleinkram auf dem Campingplatz zuhause lies.

Van, Car, Natur, Brown, Automobil

 

 

Wirklich schlimm sind die letzten Stunden vor Abfahrt.

 

 

 

Die letzten Sachen, die man nicht vorher machen kann, sind einfach zuviele für eine Person. So bleibt immer was auf der Strecke, meist das putzen zuhause vor Abfahrt oder der letzte Autocheck, den ich dann auf der Losfahrt mit Kindern voll bepackt machen muss.

Blumen giessen
Müll raus
Kühlschrank leeren, umräumen
Gassi gehen
Kinder füttern, wecken
Bettdecken und Kulturbeutel in Bus
Wegzehrung herrichten
selbst noch essen und trinken
Kleidung für die Fahrt plus das nötigste nach vorne
alle nochmal Klo
alles abschliessen, bestenfalls nach Wohnungsputz, Stecker raus etc.
Nachbarn Bescheid geben

und dann fällt mir meistens das Erste ein was ich vergessen habe.

Hund, Lustig, Haustier, Tier, Niedlich

Danach endlich vollgetankt on the road mit unseren weissen Sabrina „Hüah“!!

Roll ich meist 30 Minuten zum ersten Stopp um eine Vignette zu kaufen und die Erste muss aufs Klo ;-))))).

Zumindest fällt keiner mehr ein Schuller aus dem Mund, und man fährt nur noch von Parkplatz zu Parkplatz.

200km = 4 Stunden

Jetzt sind meine endlich gross genug für Stopp and go. Ganz neue Erfahrungen, auch beim packen. Maximal alles dabei haben, aber am besten nichts mitnehmen, da man schnell umbauen möchte vom Fahr- zum Schlafbus.

Camping, Cadillac, 1960, Urlaub, Retro

Das ganze geht auch mit dem PKW– vor allem wenn man nur zu Zweit ist! Super Erfahrung.

Fahrt doch mal los: deutsche Alpenstrasse (Ausflug zu Europas grösster Eishöhle), Raften, canyoning, Bad Reichenhall Therme, Salzbergwerk, Fernpass, Allgäu, Füssen, Neuschwanstein, Ulm, Stuttgart, Karlsruhe, Europapark, Heidelberg, Riesenspassbad Miramar, Hannover Safari Park, Berlin, Tropical Island.

Ich empfehle die App „park 4 night“ oder Wohnmobilstellplätze. Besonders günstig die Kombi mit dem Eintritt vom Tropical Island.

 

Camping, Zelt, Feuer, Sommer, Im Freien

 

Mit Auto ist auch nicht ganz soviel zu packen.

 

 

 

MIR stellt sich die Frage: fahre ich diese Pfingstferien weg??? Dani fährt mit ihrem Bus zu einem Familientreffen und wird dort mal umsorgt ;-), muss also nicht viel packen.

„Man muss aufpassen, dass der Urlaub energietechnisch nicht zum Minusgeschäft wird“, hat sie gesagt.

Da musste ich so lachen, weil genau darum geht es !!!

ABER „Frauen brauchen Abenteuer“ und Mütter mit ihren Kindern erst recht!!!

Genauso will ich es haben, das Leben mit meinen Kindern

Nur so macht es für mich Sinn.

Lebensparty!!!

 

auch wenns manchmal sooo anstrengend ist ;-)))))

Camping, Kombi, Retro, Volkswagen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.